Für den Kampagnenerfolg ist nicht nur ein gutes Shirt-Design entscheidend, sondern auch die zielgruppenspezifische Positionierung und Präsentation deiner Kampagne z.B. über die Kampagneseite, die du einrichtest.

T-SHirt Kampagne einrichten

 

Titel deiner Kampagne

Wichtigstes Element ist eine aussagekräftige Überschrift als DAS Aushängeschild deiner Kampagnenseite. Die perfekte Überschrift schafft in einfachen Worten oder einem kurzem Satz nicht nur Aufmerksamkeit bzw. Neugier und macht Lust auf dein Shirt, sondern weckt auch eine gewisse Erwartung bei deiner Zielgruppe.

Dazu kann die Überschrift emotional aufgeladen sein oder ein Problem deiner Design-Zielgruppe lösen. Du kannst die Überschrift deiner Kampagne auch als Frage formulieren. Zielgerichtet eingesetzt können auch Superlative oder Versalien (großgeschriebene Worte) in der Überschrift gut funktionieren – sie fallen mehr auf. Natürlich muss die Überschrift auch inhaltlich zu deiner Kampagne passen.

Beschreibung deiner Kampagne

Auch die Beschreibung deiner T-Shirt Kampagne solltest du nicht vernachlässigen. Ziel der Beschreibung muss es sein, Vertrauen zu schaffen, den Besucher in seiner Kaufabsicht zu bestärken und von deinem Shirt zu überzeugen! Dafür hast du nur wenige Sekunden Zeit!

Hier haben wir einige wichtige Tipps für dich zusammengestellt, wie du deine Kampagne verkaufsfördernd beschreibst:

  • Länge: Die Beschreibung deiner Kampagne sollte kurz und prägnant sein, um dem Käufer schnell alle wichtigen Informationen zu vermitteln. Deine Beschreibung sollte nicht unnötig vom Kauf ablenken. Der Verkaufs-Button sollte im Sichtfeld bleiben.
  • Inhalt: Erkläre in wenigen Sätzen, um was für ein T-Shirt Design bzw. eine Kampagne es sich handelt und an wen diese gerichtet ist. Informiere den Besucher. Du kannst z.B. auch etwas über dich, deine Marke oder die Produkte „Organic Shirt in vielen Farben und Größen mit Öko-100 Zertifizierung“ schreiben.
  • Fett und Kursiv: Formatiere wichtige Schlagwörter in fett oder kursiv.
  • Bilder: Gibt es bereits ein Bild zu den bedruckten Shirts von alten Kampagnen oder ein Markenlogo (Hier kannst du das Bild hochladen: www.sslpic.com)?
  • Emotionen: Gleichzeitig begeisterst du den Nutzer auf der Kampagnenseite mit der Beschreibung emotional und stellst die Vorzüge deines Shirts bzw. deiner Kampagne dar.
  • Trust Signale: Ergänze Verkaufsargumente und vertrauensschaffende Signale wie „Sichere Bezahlung“. Hierzu eignet sich auch sehr gut dieses Bild mit den bei uns möglichen Bezahlmethoden.

Bezahlmöglichkeiten Seedshirt

  • Exklusivität und Limitierung: Mache deine Kampagne zu etwas Einzigartigem und wirb mit der Exklusivität deines Shirts „limitierte Edition, nur erhältlich bis…“.
  • Zielgruppe: Nicht jede Zielgruppe lässt sich mit dem gleichen Inhalt und Schreibstil ansprechen. Manchmal kann ein unterhaltsame Text deine Käufer ansprechen, in einer anderen Kampagne kann aber auch eine sachlich-neutrale Darstellung sinnvoll sein.
  • Links: Verlinke zu deiner Webseite oder deinen Social Media-Kanälen. Startest du eine Spendenkampagne, verweise auf die Organisation, die die Spendeneinnahmen erhält, um das Vertrauen zu stärken. Aber Vorsicht: Jede Verlinkung zu einer externen Seite erhöht das Risiko, den Besucher deiner Kampagnenseite zu verlieren.
  • Call-to-Action: Nimm neben dem fest integrierten Kauf-Button auch Handlungsaufforderungen mit auf. Bitte deine Zielgruppe z.B. die Kampagne über die eigenen Social Media-Profile zu teilen und zu promoten: „Teile die Kampagne mit deinen Freunden“. Fordere die Leute zum Kauf auf „Klicke auf jetzt vorbestellen und wähle Shirt und Größe aus.“ Auch hier gilt – weniger ist mehr!

Überlege dir, welche Informationen wichtig und notwendig sind, welche hilfreich für eine Kaufentscheidung sind und welche du weglassen kannst. Übertreibe es nicht. Du bist ja kein digitaler Marktschreier!