Im Bezug auf die Preissetzung gibt es verschiedene Strategien, die dir helfen können, einen angemessenen Preis für deine Kampagne festzulegen und so die Käufe anzukurbeln.

1. Die magische Zahl „9“

Mittlerweile ist es kein Geheimtipp mehr, dass die Zahl „9“ für die Anzahl der Käufe förderlich ist. Preise, die mit “.99“ enden, haben in den meisten Fällen eine höhere Conversion-Rate als Produkte mit runden Preisen.

2. „Charmante“ Preissetzung

Viel wichtiger als die letzten beiden Zahlen des Preises ist aber, was vorne steht. Denn entscheidend ist, welche Zahl zuerst von unserem Gehirn verarbeitet wird –auch wenn der Unterschied nur bei einem Cent liegt, wirkt der Preis von 4,99€ für den Empfänger wesentlich geringer als 5€.

3. Informationsverarbeitung beschleunigen

Diese Taktik bezieht sich auf die möglichst schnelle Aufnahme bzw. Verarbeitung einer Information – in unserem Fall der Preis deines Kampagnenshirts.

Eine Studie hat herausgefunden, dass runde Preise bei emotionalen Käufen häufig besser ankommen. Emotionale Käufe sind Käufe, die vorher nicht geplant wurden und aus einer Emotion heraus getätigt werden.

Sicherlich ist das auch häufig der Fall bei einer Seedshirt-Kampagne, wenn man sich beispielsweise vom Slogan eines T-Shirts angesprochen fühlt. Willst du also die emotionale Schiene des potenziellen Käufers ansprechen, probiere es ruhig mal mit einem runden Preis und verzichte auf Kommastellen.

4. Silbenarme Preissetzung

Eine Studie von Dehaene (1992) hat herausgefunden, dass ein Preis höher empfunden wird, sofern er länger „klingt“ – also mehr Silben hat. Auch dazu ein Beispiel: 16,78€ hat 6 Silben, 18,16€ hat beispielsweise nur 4. Laut dieser Studie wird ein potenzieller Käufer den Preis von 18,16€ positiver bewerten, da er phonetisch kürzer ist.

Welcher Preis ist der Richtige für mein Shirt?

Letztendlich solltest du ausprobieren, welche Preisstrategie bei deinem Produkt, deiner Kampagne bzw. deiner Zielgruppe am besten funktioniert.

Egal, für welche Strategie du dich am Ende entscheidest, dein Preis sollte je nach Druckkosten im Rahmen der folgenden Preisspannen liegen:

  • T-Shirts: 15 – 25 €
  • Hoodies: 25 – 35 €
  • Tank Tops: 15 – 25 €

Deutlich überhöhte Preise werden einige Leute vom Kauf abhalten. Zu niedrige Preise hinerlassen den Eindruck eines billigen Produkts.

Preis für deine Shirts setzen

Wenn dich das Thema Preisstrategien interessiert und du noch mehr Tipps erhalten möchtest, dann informiere dich hier: „The Psychology of Pricing: A Gigantic List of Pricing Strategies“

 

Preisstrategie Erklärung Vorteil Don’t Do
1. Die magische Zahl „9“ Preis mit „.99“ am Ende Höhere Conversion-Rate 4€ 3,99€
2. „Charmante“ Preissetzung Welche Zahl verarbeitet das Gehirn zuerst? Preisunterschied wird tatsächlich als viel geringer empfunden 5€ 4,99€
3. Informations-verarbeitung beschleunigen Kommastellen weglassen Emotionale Käufe werden angekurbelt 3,99€ 4€
4. Silbenarme Preissetzung Preis mit möglichst wenigen Silben bestimmen Klingt kürzer, Preis wird als geringer empfunden 16,78€ 18,16€

 

Profit maximieren, Kosten minimieren

Die Stückkosten deines Seedshirts sind natürlich abhängig von den ausgewählten Textilien und den Druckkosten. Um die Stückkosten der Shirts möglichst gering zu halten, schauen wir uns die Einflussfaktoren auf diesen Kostenfaktor genauer an.

Anzahl Druckfarben

Je mehr Farben dein Design hat, desto höher sind deine Produktionskosten. Wir empfehlen dir daher, dein Design auf so wenige Farben wie möglich zu beschränken, um die Kosten möglichst gering zu halten. Achtung: verschiedene Farbtöne der gleichen Farbe zählen beim Druck als unterschiedliche Farben!

Anzahl Druckflächen

Wenn dein Design sowohl einen Druck sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite umfasst, werden die Produktionskosten höher sein.

Anzahl Verkäufe

Auch die Anzahl deiner verkauften Shirts hat maßgeblichen Einfluss auf die Produktionskosten, wie du bei der Bestimmung deines Kampagnenziels feststellen kannst. Je mehr Shirts du verkaufst, desto geringer werden auch die Stückkosten deiner Shirts, da sich eine industrielle Serienproduktion immer mehr rentiert und sich die Maschinenkosten auf die Anzahl der verkauften Shirts verteilt.

Standardprodukte

Die Auswahl eines Produktes hat ebenfalls einen Einfluss auf den Preis. Je nach Verwendungszweck stehen dir günstigere, standard- oder hochwertige Produkte zur Verfügung, die sich entsprechend im Preis unterscheiden.

Gewinnauszahlung

Bevor du den Gewinn deiner Kampagne einsammeln kannst, musst du zunächst in deinem Seedshirt-Account die Daten zu einem Zahlungsmittel (SEPA-Bankkonto oder Paypal-Konto) hinterlegen.

Sobald deine Kampagne erfolgreich endet, kümmern wir uns um den Druck und den Versand der Shirts. Deine Gewinnauszahlung erhältst du automatisch nach Versand der gedruckten Shirts. Eine Auszahlung per SEPA-Banküberweisung ist kostenlos, bei einer Auszahlung per Paypal fallen 2% (maximal 6€) Gebühren an, welche von deinem Profit abgezogen werden.

Es gibt immer noch Fragen? Schick uns eine E-Mail an info@seedshirt.de.